Was tun bei Hochwasser?

Allgemeine Tipps

  • Treffen Sie rechtzeitig Vorsorgemaßnahmen zum Selbstschutz
  • Achten Sie auf Wetterwarnungen im Radio
  • Beobachten Sie die Niederschlagsmengen

Lage des Grundstückes / des Gebäudes

  • Liegt das Haus an einem Hang, in einer Senke, im Tal? Wo ist der nächste Bach, das nächste Ufer?
  • Welchen Verlauf nimmt das Regenwasser normalerweise?     
  • Sind die Regenrinnen / Dachentwässerungen frei? Wo läuft das Wasser hin?
  • Liegt das Haus an einer gefährdeten Stelle wird empfohlen, Folien und Sandsäcke bereitzuhalten
  • Beobachten Sie Regen und Wasserablauf
  • Sprechen Sie mit Ihren Nachbarn über dieses Thema
  • Kennen Sie die Lage des nächsten Gullys? Falls sich der Gully durch Laub oder Äste verlegt oder verstopft muss er gefunden schnell freigeräumt werden können

Alarmierung der Feuerwehr - Notruf 112

  • Am Telefon ruhige, konkrete und genaue Angaben machen
  • Rufen Sie auf alle Fälle an! Gehen sie nicht davon aus, dass die Feuerwehr schon weiß, dass Wasser bei ihnen ist
  • Bedenken Sie, dass bei Unwettereinsätzen der Notruf belegt sein kann und es zu Verzögerungen bis zum Eintreffen der Feuerwehr kommen kann
  • Haben sie eine Telefonanlage, die auch bei Stromausfall funktioniert?
  • Ist Ihr Handy aufgeladen?
  • Weitere Informationen zum Absetzen eines Notrufes finden Sie hier

Gefahren durch das Hochwasser

  • Stromschlag
  • Einsturzgefahr von Gebäudeteilen / des ganzen Gebäudes
  • Einbruchbefahr in überschwemmten Stockwerken oder durch offene Deckendurchbrüche
  • Bersten von Gasleitungen und Austritt von Gas. Explosionsgefahr!
  • Aufschwimmen von PKW, insbesondere in Tiefgaragen